Archiv 2020

Capt. Wolfhart Arlt verstorben

Am 14.04.2020 ist unser langjähriges Mitglied und Vorsitzender des wissenschaftlichen Kuratoriums der FGL, Capt. Wolfhart H. Arlt, nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Es kam sehr plötzlich und unerwartet und hinterlässt uns alle, die ihn gekannt haben, sehr traurig.

Wolf Arlt haben wir als außerordentlich kompetenten und engagierten Kollegen kennen und schätzen gelernt. Die Zusammenarbeit mit ihm war geprägt durch seine permanenten Versuche, die FGL voranzubringen und im Kuratorium die Themen aufzugreifen, die den Unternehmen unter den Nägeln brennen. Durch seine weltweit anerkannte Expertise war er viel unterwegs und hat es doch immer wieder geschafft, wertvolle Impulse für die weitere Arbeit zu geben.

Wir verlieren einen engagierten Kollegen und werden ihn und seine kurzweiligen Beiträge sehr vermissen. Unsere Gedanken sind in dieser schweren Zeit bei seiner Familie und seinen zahlreichen Freunden und Kollegen.


Logistikpreis 2020

Im feierlichen Rahmen des 29. Hamburger Logistik-Kolloquiums wurde von Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Kersten, Sprecher der Dekaninnen und Dekane der Technischen Universität Hamburg und Leiter des Instituts für Logistik und Unternehmensführung der TUHH, der Logistikpreis der Metropolregion Hamburg 2020 überreicht. Den ersten Preis teilen sich in diesem Jahr Frau Michaela Grafelmann mit dem Thema “Effizientes Tauschen der Zeitfenster von Transportaufträgen in Truck Appointment Systemen” und Herr Florian Jäger mit dem Thema “Analyse und Anwendung eines stochastischen Optimierungsmodells für das strategische Flottenmanagement am Beispiel eines Netzwerk-Carriers”. Der Logistikpreis dient der Förderung für die Praxis interessanter Abschlussarbeiten des wissenschaftlichen Nachwuchses auf dem Gebiet der Logistik.


Kaminabend am 16.01.2020

Wie schon in den vergangenen Jahren fand auch in diesem Jahr wieder der FGK Kaminabend statt, diesmal am 16.01.2020 im Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung ZAL. Eingeladen waren die Mitglieder der FGL e.V. aus Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen und Hochschulen. Bei Glühwein und Übergroßem “Kaminfeuer” wurden interessante Neuigkeiten über logistische Entwicklungen ausgetauscht.