Logistikpreise 2021 und 2022 vergeben

Auf dem diesjährigen, 30. Hamburger Logistik-Kolloquium wurde wieder der Logistikpreis der Metropolregion Hamburg (gestiftet von der FGL e.V.) für herausragende Masterarbeiten im Bereich Logistik vergeben.

Logistik Preisträger 2021Da in 2021 Corona-bedingt kein Logistik-Kolloquium stattfinden konnte, waren es in dieses Jahr gleich zwei Preisträger, die geehrt werden konnten:

Für das Jahr 2021 wurde Frau Beverly Lege (geb. Grafe) für ihre Masterarbeit an der TU Hamburg zum Thema “Entwicklung eines Konzepts für das Störungsmanagement in maritimen Transportketten im Kontext von Synchromodalität” ausgezeichnet.

Für das Jahr 2022 erhielt Herr Jan Wilken für seine Masterarbeit an der Hochschule Bremerhaven zum Thema “Austausch von implizitem Wissen in Projekten – Bewertung von Projektmanagement-Ansätzen und Auswahl geeigneter Strukturen, Methoden und Tools zum verbesserten Austausch von implizitem Wissen” den Logistikpreis.

Wir gratulieren beiden Preisträgern ganz herzlich zu der verdienten Auszeichnung.


30. Hamburger Logistik-Kolloquium im ZAL

30. Logistik Kolloquium

Am 30.Juni 2022 war es endlich wieder so weit: nach langer Corona-bedingten Unterbrechung fand das nunmehr 30. Hamburger Logistik-Kolloquium im ZAL TechCenter statt. Unter dem Thema “Grüne Logistik – Technologien und Anwendungsbeispiele” stellten Institute der TU Hamburg, des DLR und aus Hamburger Firmen aktuelle Forschungsergebnisse vor. So berichtete MediFly vom Arzneimitteltransport mittels Drohnen, wurden Konzepte zur Versorgung der Industrie mit grünem Wasserstoff vorgestellt und über neue Ansätze der Nachhaltigkeitsbewertung im Flugzeugbau berichtet.

 

Ein Höhepunkt war die Auszeichnung der Preisträger des jährlich von der FGL e.V. vergebenen Logistikpreises der Metropolregion Hamburg. Für 2021 wurde Frau Beverly Lege und für 2022 Jan Wilken für ihre herausragenden Arbeiten an der TU Hamburg und der Hochschule Bremerhaven mit diesem Preis geehrt.